Das Bild in den Köpfen II

lautern

Es gibt gute Geschichten und es gibt schlechte Geschichten. Geschichten, die Menschen langweilen und Geschichten, die Menschen begeistern. Sie zünden den vielbeschriebenen Funken und erzeugen Bilder in den Köpfen. Besonderes in einem Fußballverein mit solch hoher emotionaler Bedeutung.

Lautern lebt vom sprichwörtlichen Funken, von diesen Stimmungen. Ein Funke und es brennt. Ihn zu zünden, misslang in den letzten Jahren. Vielleicht auch, weil das Verständnis zum Zünden nicht da war. Er entzündet sich nämlich nicht nur durch den sportlichen Erfolg, sondern auch durch Worte, die Feuer haben.

Der FCK erzählte in Person von Stefan Kuntz im Jahr 2008 eine wahnsinnig gute Geschichte. Es war die Geschichte eines Retters, 18.05.2008, Herzblut, Phönix aus der Asche.

Und ein wenig fühlen sich die letzten Jahre wie eine stetig schlechter werdende Film/Serienhit-Trilogie an – wie in der 10. Folge Scrubs oder in der x-ten Neuauflage von Matrix. Wir schlitterten geradeaus “Gut gelaunt in Richtung Bedeutungslosigkeit”.

Stefan Kuntz hatte keine Geschichte mehr zu erzählen, die irgendwen begeistert hätte. Als Fan hatte man längst die Lust am Lesen der Geschichte verloren. Man blätterte ungeduldig vor. Das Ende des Buchs war schon nah, die Gedanken aber längst woanders.

Kennt ihr das, wenn ihr eine Seite im Buch liest und unten angekommen feststellt, gar nicht zu wissen, was ihr da eigentlich gelesen habt? So fühlt sich der FCK der vergangenen Jahre an.

Einige, mich inbegriffen, legten das Buch schon neben den imaginären Altpapiercontainer. Noch nicht gewillt es wegzuwerfen, aber kurz davor. Genug war irgendwann genug.

Jetzt ist die Zeit angebrochen für eine neue Geschichte mit Feuer.

VIDEO (muss man gesehen haben): FCK 2016/17 – Zusammen das Feuer entfachen

Gute Geschichten sind ehrlich. Ehrlichkeit bedeutet in unserem Fall den Mut der Einsicht, am Boden zu sein, den Erfolgen nostalgisch hinterher blickend, ohne Glaube an die Gegenwart und Zukunft. Das ist maximal ehrlich und holt ab. Wir können nichts anderes tun, als zusammenzuhalten, lauter zu schreien und nicht aufzugeben. Diese Botschaft ist genial: Nur zusammen sind wir Lautern.

Diese Geschichte aktiviert uns. Ich muss nur diesen legendären Artikel von Marky (Kolumne | Wie wir das Monster wecken (Der Betze brennt) lesen und weiß, es funktioniert. Er hat wieder Bilder in seinem genialen Kopf. Und er sorgt dafür, dass wir wieder Bilder im Kopf haben. Der Funke wird weitergegeben. Wir alle sind ein Stück weit aktiviert, das merkt man.

…Ich kenn Euch doch…

Ihr durchstöbert die Foren, saugt jeden Satz auf. Schaut täglich auf den Stand der verkauften Tickets, legt die Tickets schon mal ordentlich auf dem Tisch zurecht. Trikot noch einmal in die Wäsche. Wie lange noch schlafen bis Freitag? Ihr stellt Euch vor, wie es sein kann. Ihr kreiert Bilder in euren Köpfen, wie es wäre, wenn der FCK das entscheidende Tor in der 92. Minute erzielt und der Berg explodiert. Die Bilder in Euren Köpfen sind aktiviert.

Marketing ist die Kunst, Geschichten zu erschaffen und mit Leben zu füllen.

Es ist das eine immer wieder darüber zu meckern, was für hohe Erwartungshaltungen wir bösen Fans doch nur haben und das andere, diese Erwartungshaltung auf einen gemeinsamen Nenner zu fokussieren: #nurzusammen

Wir haben mit Gries einen Experten für diesen Bereich bekommen. Das ist wichtiger als 3 Miro Klose’s zusammen. Und hätte ich was am Betze zu sagen, würde ich den Marky schnellstmöglich im Social Media Bereich anstellen. Wir brauchen Leute, die Geschichten erzählen können, die ein Gespür für den richtigen Ton haben. Also Marky, ich kenne dich leider nicht persönlich, aber bitte bewirb dich beim FCK. Danke.

Part 1 vom 07.08.2013:
Das Bild in den Köpfen – Eine Außenbetrachtung des 1. FC Kaiserslautern

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s